Die Bürgerumfrage 2017

Umfragebeteiligung.

Die Altersgruppen der Rückläufe teilten sich wiefolgt auf:

Bis 25 Jahre 6%

26 – 40 Jahre 21 %

41 – 60 Jahre 38 %

über 60 Jahre 33 %

keine Altersangabe 3 %

 


Frage 1. Im Sommer 2016 wurde u.a. die Augsburger Straße zur Gemeindestraße umgestuft. Damit hätte der Markt Zusmarshausen als Eigentümer vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Halten Sie Maßnahmen zur Steigerung der Aufenthaltsqualität für wünschenswert?

Anmerkungen aus den Fragebögen: welche Maßnahmen auch ergriffen werden, die Parksituation im Ort darf nicht leiden und sollte sogar verbessert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Frage 2. Sehen Sie Handlungsbedarf bei der Ansiedlung von Einzelhandelsmärkten?

Anmerkungen aus den Fragebögen:  Augsburger Straße hin oder her, die Wertinger Str. in Zusmarshausen bedarf einer Entlastung; Puff (Wollbach; Anm. Red.); Fachärzte

 

 

 

 

 

 

 

 


Frage 3. Erachten Sie die Angebote für Jugendliche in der Marktgemeinde als ausreichend?

Anmerkungen aus den Fragebögen:        In unserem Ort (Wörleschwang; Anm. Red.) findet für Jugendliche NICHTS statt !! Schade; Jugendbeirat fehlt; Sportplatz des Nachbarorts ist besser an das Geh- und Radnetz angeschlossen als unser eigener (Gabel´greuth; Anm. Red.); Streethockeyplatz fehlt (Wörleschwang; Anm. Red.);

 

 

 

 

 

 


Frage 4. Der Markt Zusmarshausen inmitten des Naturparks Augsburg Westliche Wälder                      besitzt eine reichhaltige Historie.

a) Wie bewerten Sie die im Markt und seinen Ortsteilen vorhandenen Freizeit-, Erholungs- und Kulturangebote?

Anmerkungen aus den Fragebögen: Kultur wird vor allem von den Vereinen gelebt, deswegen müssen diese besser unterstützt werden; Mehrere Sommerveranstaltungen mit Musik im Ort und entsprechender Gastro;     Anm. Red.: Die Wünsche zum Rothsee bezogen sich überwiegend auf dessen Wasserqualtiät und Maßnahmen diese zu verbessern und zu erhalten.

 

b) Soll Ihrer Ansicht nach unsere Region touristisch weiterentwickelt werden?

Anmerkungen aus den Fragebögen: Stellmöglichkeiten für Wohnmobile; Campingplatz; Eisdiele am Ort (Zusmars-hausen; Anm. Red.); Wiederbelebung Rothseefest; Instandsetzung/ Modernisierung des Trimm-Dich-Pfades;

 

 

 

 

 

 

 

 


Frage 5. Wie wichtig ist Ihnen im Kernort Zusmarshausens die Nachnutzung von Immobilien,                  ggf. auch durch Wohnungsbau mit mehreren Wohneinheiten?

Anmerkungen aus den Fragebögen: Schließen von Baulücken; Der strategische Standortvorteil an der A 8 ist konsequent zu nutzen. Die Belebung der ehemaligen Zusamklinik und die zusätzliche Nutzung als Wohnbaugebiet ist weiter voranzutreiben; Bitte Immobilien nutzen, aber keinen städtischen Charakter erzeugen; Erhalt der dörflichen Struktur ohne Wachstum um jeden Preis; Bauliche Schandflecken in Wertinger- und Ulmer Straße entfernen; Ein maßvolle Umgang mit Ressourcen hinsichtlich des Landverbrauchs;

 

 

 


Abschlussfrage. Welche Wünsche haben Sie für Ihren Ort; Anregungen und Kritik?

Aus den Fragebögen: Weiterentwicklung der med. Versorgung; Veranstaltungshalle die kostengünstig von örtlichen Vereinen und Gruppen genutzt werden kann; Historisches Fest; Erneuerung des Erlenbrünneles als Naherholungsort für Wörleschwanger Familien (Anm. Red.: wurde vielfach genannt); Planung der „Neuen Mitte“ nochmals überdenken (in Zusmarshausen; Anm. Red.); Soweit alles OK; Realisierung einer kleinen Ortsumfahrung über das Wollbacher Gewerbegebiet (Anschluß Zusmarshauser Strasse) mit Radwegeanschluss. Zusätzliche Radwegverbindung von der Staatsstrasse zum Gewerbegebiet Wollbach. Erschließung eines neuen Wohnbaugebietes; Bahnbrücken Gabelbachergreuth (Anm. Red.: wurde vielfach genannt). Verkehrsberuhigungs-maßnahme am westl. Ortseingang, Ausweisung Baugrundstücke (ggf. ähnlich Einheimischenmodell), Rufbus (Anm. Red.: alles Gabel´greuth); Vollständiger Radweg nach Friedensdorf; Lärmschutz BAB 8 verbessern; Anderen Bürgermeister; Beseitigung aller Bruchbuden; Straßenreinigung und Grundstückspflege verbessern (Anm. Red.: Mehrfachnennung); Kreisverkehr am Rothsee; Haus „Pfifferlingstal“ einer Nutzung zuführen; Gemeinderat muss sich nach außen geschlossen darstellen; In Zusmarshausen lässt es sich toll leben; Die Parkplatzsituation der hiesigen Gastronomie (Wörleschwang; Anm. Red.) ist eine Katastrophe; Vielen Dank, dass Sie Interesse an den Wünschen und Anregungen der Bürger haben;